Sonntag, 5. Oktober 2014

[Rezension] Atkins, Dani - Die Achse meiner Welt


Mit knapp achtzehn Jahren reißt es Rachel den Boden unter den Füssen weg, als ihr bester Freund bei einem Unfall getötet wird. Jahre später ist erneut nichts mehr, wie es war. Nach einem schweren Sturz erwacht Rachel im Krankenhaus und scheint in einem anderen Leben erwacht zu sein. Ihr bester Freund lebt, den Unfall gab es nie, sie hat einen anderen Job, ihr Vater ist nicht schwer krank und auch alles andere ist ihr plötzlich unbekannt, denn sie hat scheinbar jahrelang ein anderes Leben geführt.


Dieser Roman hat mich bereits in der Verlagsvorschau neugierig gemacht. Neben dem Klappentext sprach mich auch das wunderschöne Cover an und ich war gespannt, wie Rachel diese drastischer Veränderung erleben und wie die Autorin dieses Geschehen am Ende aufklären würde.

Anfangs hat mich das Buch gut unterhalten, die ersten 70 Seiten waren schnell in einem Zug gelesen, aber dann begann mich Atkins etwas zu langweilen. Der Roman hat Rachel als Dreh- und Angelpunkt, trotzdem bleibt die Protagonistin ziemlich blass. Ihre Reaktionen auf die Erlebnisse fand ich authentisch und meistens nachvollziehbar, trotzdem wird die Figur nicht dreidimensional. 

Des Weiteren verliert sich die Autorin oft in Wiederholungen, da sich die Geschehnisse oft im Kreis drehen. Dadurch gelingt es Atkins nicht in die Tiefe vorzudringen, sondern sie kratzt lediglich an der Oberfläche, was für diesen Roman nicht von Vorteil ist.

Fazit: Der Roman beginnt vielversprechend, verliert sich dann jedoch etwas in Wiederholungen und Belanglosigkeit. Der Abschluss hingegen war dann endlich wieder emotionsgeladen und berührend.

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426515393
  • ISBN-13: 978-3426515396
  • Originaltitel: Fractured
  • Verlag:


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    eine Art "Peggy Sue hat geheiratet Sache", dieses Mal in Buchform.

    Hat mich trotzdem, aber auch berührt, wenn das Thema so ganz neu auch nicht mehr war.

    LG und schönen Sonntag..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Buch steht eigentlich ganz oben auf meiner Wunschliste. Wie schade, dass du es nur so mittelmäßig fandest...

    LG, SaCre

    (PS: irgendwie klappt das nicht mit dem Kommentar und ich schieße ihn nun zum 5. oder 6. Mal ab)

    AntwortenLöschen
  3. Wow .. für mich wars eines der besten Bücher dieses Jahr ... schade, dass es Dir nicht gefallen hat

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Claudia,

    ich habe dieses Buch vor kurzem auch erst gelesen und rezensiert und ich hoffe, es ist für dich okay, dass ich deine Rezension in meiner unter der Überschrift “Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch” verlinkt habe? Falls nicht, melde dich einfach kurz bei mir und ich lösche dich auf der Stelle raus, ja? ;)
    http://janine2610.blogspot.co.at/2015/08/rezension-die-achse-meiner-welt-dani.html

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen