Samstag, 14. April 2018

[Diverses] Der Wahnsinn mit Gabriella Engelmanns Büchernest-Reihe - oder: Wie oft benötige ich einen Roman?

[Werbung] Da ich Buch-Cover mit einer Verlinkung zu Amazon einbaue (Affiliate-Link) und aus Überzeugung gerne Verlage, Autoren etc. verlinke, kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.

Hallo ihr Lieben,

ich oute mich heute mal und bin gespannt, wer von euch genauso "verrückt" ist.

Ihr seid hoffentlich schon auf die Büchernest-Reihe von Gabriella Engelmann aufmerksam geworden?! Darum dreht es sich nämlich in meinem heutigen Beitrag.

Begonnen hat die Reihe mit Inselzauber - dem Auftakt um die Sylter Buchhändlerin Bea und ihre Nichte Lissy. Das Buch erschien 2007 und besitzt Stoffelemente auf dem Cover - ein Traum!:


Ich hatte mir das Buch schon besorgt, da ich alles von Gabriella Engelmann lesen wollte. Zum Lesen bin ich dann jedoch erst 2013 gekommen, als mit "Inselsommer" die Fortsetzung erschien. Passend dazu hat der Knaur Verlag auch den ersten Roman neu aufgelegt und ihm ein neues Cover gegeben. Da musste ich dann natürlich beide haben. Also sind diese Bücher bei mir eingezogen:


"Wintersonnenglanz" ist Band 3 und erschiend 2016. Das Buch spielt zum ersten Mal im Winter auf Sylt und passte optisch nicht zu den anderen Inselbüchern. Inhaltlich war es jedoch genauso schön.


Tja, und dann erschien nun vor kurzem Band 4: "Strandkorbträume". Natürlich war klar, dass ich diesen Roman auch lesen wolle und schon zog es bei mir ein:


In der Klappbroschur habe ich dann gesehen, dass die ersten Teile ein neues Cover bekommen haben. Passend zu den Strandkorbträumen - und was soll ich sagen ... ich liebe sie und wollte sie auch haben! Leider habe ich Band 3 noch nicht in der Buchhandlung gefunden, aber das wird irgendwann noch nachgeholt, denn die anderen sehen zusammen so toll aus:


So ist es nun gekommen, dass die Büchernest-Reihe 4 Bücher beinhaltet, in meinem Regal aber 7 stehen und bald hoffentlich noch das 8. einziehen wird. 


Ich gebe zu, ganz "normal" ist das sicherlich nicht und eigentlich wollte ich auch schon schreien: Das ist eine absolute Ausnahme!!!" Aber ich habe festgestellt, dass wäre gelogen, denn Harry Potter habe ich auch doppelt  - allerdings habe ich dort die Ausrede, dass ich sie einmal auf Deutsch und einmal in der illustierten Schmuckausgabe auf Englisch habe - das ist ja etwas ganz anderes ;)
Eine Ausrede zu den Büchern von Gabriella Engelmann habe ich leider nicht.

Aber sagt mal: Geht das noch jemandem wie mir? Was habt ihr doppelt oder dreifach im Bücherregal stehen? Und ist das noch "normal" oder schon "auffällig"? :)


Liebe Grüße,
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen